Ihr Klärwerk reinigt Ihr Abwasser.
Rund 11.000 Kläranlagen unterschiedlicher Größe sorgen in Deutschland für die Reinigung des kommunalen Abwassers. Die Größe einer Kläranlage ist abhängig von der Menge und der Schmutzfracht des anfallenden Abwassers, der Besiedlungsdichte und den lokalen Rahmenbedingungen.

Pro Tag fallen in der Bundesrepublik Deutschland rund 10 Millionen Kubikmeter Abwasser an. Dieses stammt überwiegend aus den Bereichen Haushalte, Straßenentwässerung sowie Gewerbe und Industrie.

87,5 % der Kläranlagen sind mit einer biologischen Reinigung nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattet. Der hohe Reinigungsstandard in Deutschland im internationalen Vergleich hat zu einer enormen Verbesserung der Gewässerqualität geführt.
Abwasserreinigung ist praktizierter Umweltschutz, der selbstverständlich auch seinen Preis hat (Abwasserentgelte).

Im Klärwerk durchläuft das Abwasser unterschiedliche Klärstufen wie

  • Rechenanlage
  • Sandfang
  • Vorklärung
  • Belebung
  • Nachklärung

Bei der mechanischen Reinigung werden aus dem Abwasser in erster Linie die nicht gelösten, festen Stoffe entfernt. In der biologischen Stufe des Klärwerkes entzieht man dem Abwasser mit Hilfe spezieller Bakterien die gelösten Verunreinigungen (Kohlenstoff, Phospor und Stickstoff). Der anfallende Klärschlamm wird im Faulturm weiterbehandelt.

Um die Website optimal gestalten und Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. > Zur Datenschutzerklärung